05.11.2020 21:14 |

Polizei attackiert

Heftige Proteste gegen Corona-Maßnahmen in Laibach

Bei einer Demonstration gegen die Ausweitung der Corona-Maßnahmen in der slowenischen Haupstadt attackierten heute, Donnerstag, Teilnehmer Polizisten mit Pflastersteinen und bengalischen Feuern. Um 20 Uhr war die Situation unter Kontrolle, es gibt zumindest drei Verletzte.

„Kriegsähnliche Zustände“ nennt der Fotograf Tomaž Gorec die Szenen, die sich am Donnerstag in Laibach abspielten. In einem Video, das er auf Facebook veröffentlichte, ist zu sehen, wie die berittene Polizei einschreitet. Immer wieder werden bengalische Feuer gezündet, im Hintergrund sind Schreie zu hören.

Corona-Demo in Laibach
Laut slowenischen Medienberichten begann der Protest ruhig, bevor die Lage eskalierte. Im Video spricht Gorec von Hooligans, die „alles attackieren, was lebt. Die Polizei kann nichts machen. Die Demonstranten werfen mit Flaschen. Ich habe noch nie im Leben so etwas gesehen.“

Pflastersteine, Flaschen und Fackeln
Der öffentlich-rechtliche Sender RTV Slovenija berichtet von mindestens drei Verletzten, zwei von ihnen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Demonstranten hätten demnach mit Pflastersteinen, Flaschen und Fackeln geworfen. Der Protest wurde von Anonymus Slowenien angekündigt.

Situation unter Kontrolle
Kurz nach 16.30 Uhr haben sich 50 bis 100 Personen auf dem „Trg republike“ (dt.: Platz der Republik), den slowenische Parlamentsgebäude säumen, versammelt. Die Polizei sperrte anschließend systematisch die umliegenden Straßen, Teile des Platzes sowie den Zugang zum Parlament. Gegen 20 Uhr konnte die Situation laut Polizei unter Kontrolle gebracht weden.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 06. August 2021
Wetter Symbol