04.11.2020 05:42 |

Guten Morgen

US-Hängepartie | Giftige Wolke | Advent-Lockerung

US-Hängepartie: Wer erwartet hatte, beim (frühen) Aufstehen heute am Morgen schon fix zu erfahren, wer die nächsten vier Jahre die USA regiert - er wurde enttäuscht. Enttäuscht blieb vor allem auch die Hoffnung vieler Menschen, auch in Österreich, Joe Biden würde Donald Trump fulminant aus dem Weißen Haus jagen. Fulminant waren Bidens Ergebnisse jedenfalls bis knapp vor sechs Uhr früh definitiv nicht, keine Rede von einem Erdrutschsieg. Da lag er zwar knapp in Front. Aber diese Wahl könnte noch zur befürchteten ewigen Hängepartie werden. Im schlimmsten Fall mit wochenlangen Auszählungen und Nachauszählungen, mit Anfechtungen und letztlich einer Höchstgerichtsentscheidung. Keine wirklich rosigen Aussichten für die Weltmacht - und den Rest der Welt!

Giftige Wolke. Was ist das für ein Mensch (ist das überhaupt ein Mensch?), der innerhalb weniger Minuten hasserfüllt auf mehr als zwei Dutzend Mitmenschen in der Wiener Innenstadt losgeht? Der zumindest vier von ihnen auf dem Gewissen hat, 22 weitere zum Teil schwer verletzt? Es ist, wie wir in der heutigen Ausgabe der „Krone“ berichten, ein 20-Jähriger, gerade dem Milchbubi-Alter entwachsen, der sich unbedingt dem IS anschließen wollte. Der bei zwei Versuchen, in den Nahen Osten zu reisen aber gescheitert und schließlich zu 22 Monaten Haft verurteilt worden war. Hätte er diese Haftzeit voll abdienen müssen, dann wäre er jetzt noch hinter Gittern. So ist er nun tot, weil ihn Polizisten stoppen konnten, bevor er noch schlimmeres Unheil anrichtete. Nun wird um das Überleben der Schwerstverletzten gebetet. Und, wie Conny Bischofberger heute in der „Krone“ kommentiert: Die Gefühle und Gebete gelten der Hoffnung, dass Misstrauen und Angst sich nicht wie eine giftige Wolke über unsere Gesellschaft legen. Dass der Terror unser Wien nicht verändern wird. Ja, dafür wird man beten müssen. Wie auch dafür, dass nicht weitere irregeleitete Fanatiker auf uns losgehen.

Lockerungen im Advent. Der Terror stellte das ganz große Thema dieser Tage - wohl nur kurz - in den Schatten: Der Corona-Lockdown versteckte sich gestern ein bisschen hinter dem dramatischen Geschehen in der Nacht auf Dienstag. Eine erste Bilanz fiel recht positiv aus: Die Österreicher hielten sich im Großen und Ganzen an die neuen strengen Regeln. Hoffen wir, dass es die Menschen den ganzen November über schaffen - damit wir uns damit Lockerungen im Advent verdienen!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. November 2020
Wetter Symbol