02.11.2020 09:00 |

Noch 77 Infizierte

Ende der Leidenszeit: Kuchl-Quarantäne ist vorbei

Die Straßensperren sind abgebaut, die Polizei ist abgezogen: Pünktlich um Mitternacht endete am Montag die zweiwöchige Quarantäne im Salzburger Kuchl. Die Fallzahlen im Tennengauer Ort gehen weiter zurück.

„Bis auf ein paar wenige Ausnahmen haben sich alle zusammengerissen und die Maßnahmen ernst genommen“, sagt Kuchls Bürgermeister Thomas Freylinger (ÖVP). Ab sofort steht die Gemeinde nicht mehr unter Quarantäne - die Ein- und Ausreiseverbote gelten nicht mehr. Überlebenswichtig für die Kuchler Wirtschaftsbetriebe.

„Umso bitterer ist es, dass die Gastronomie weiter zu bleiben muss“, sagt Freylinger. Denn ab Dienstag, 0 Uhr, macht Österreich im Zuge des zweiten Lockdowns wieder dicht. Die Zahl der Corona-Infizierten in Kuchl ist indes weiter rückläufig: Am Sonntag waren es 77.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol