Nach Großeinsatz

Vermisster Kajakfahrer tot in Lammer aufgefunden

Salzburg
28.04.2024 11:03

Am Samstagabend kam es auf der Lammer in Scheffau zu einem Kajakunfall. Ein Großaufgebot der Einsatzkräfte von Rotem Kreuz, Feuerwehr, Bergrettung, Polizei und Wasserrettung stand bis in die Nachtstunden im Einsatz. Am Sonntagvormittag wurde schließlich die Leiche des Wassersportlers gefunden.

Sonntagfrüh fanden die Helfer den Toten im Bereich des Klammausganges. Die Bergung des Toten gestaltete sich dann schwierig und zog sich über Stunden. Die Klamm ist an dieser Stelle eng und das Gelände steil, hieß es seitens der Wasserrettung.

(Bild: APA/WASSERRETTUNG LV SALZBURG)

Kajakfahrer geriet gegen Felsen
Der Verstorbene war laut Polizei Mitglied einer Gruppe tschechischer Kajakfahrer. An einer reißenden und verengten Stelle der Lammerklamm prallte der Tscheche gegen einen Felsen und wurde unter Wasser gezogen. Es gelang ihm nicht mehr, aus dem Boot zurück an die Oberfläche zu schwimmen.

Suche kurzzeitig abgebrochen
Die Suche wurde wegen des hohen Wasserstandes am Samstag gegen 22 Uhr abgebrochen, wie Markus Gewolf, Sprecher der Wasserrettung Bischofshofen erklärte. „Durch hohe Temperaturen und Schnee war viel Schmelzwasser in der Klamm.“

Über Nacht ging der Wasserstand dann zurück und die Suche wurde in der Früh planmäßig fortgesetzt. Die Helfer hatten den Suchradius schon einschränken können. „An der Stelle, wo wir ihn vermutet hatten, da ist er auch drinnen gewesen“, sagte Gewolf.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele