02.11.2020 07:00 |

Worte des Erzbischofs:

„Die Krise macht unsere Sicherheiten brüchig“

Ungewöhnlich wie still und besinnlich dieses Allerheiligen auf den Friedhöfen gefeiert wurde: Corona bringt auch die Grundfeste unseres Glaubens ins Wanken. Nach streng reglementierten Osterfesttagen warf die Pandemie jetzt auch Schatten auf Allerheiligen. Erzbischof Franz Lackner bat im Dom um Demut.

Statt traditioneller Treffen war an den Gräbern höchstens eine Reise ins tiefste Innere möglich. Abstände konnten problemlos eingehalten werden. Erinnerungen an liebe Verstorbene wurden im Stillen wach. Und es kamen sorgenvolle Gedanken an die Pandemie auf: Was nimmt uns diese Krise noch? Es geht um Besinnung auf zentrale Werte.

Keinen Anlass für eine familiäre Zusammenkunft zu bieten, war in den Pfarren oberstes Gebot. Man suchte Alternativen und fand sie auch. Wie in den „Stationen zum Sonnengesang des Heiligen Franziskus“ an kirchlichen Plätzen in Saalfelden, die anstelle des Festes der 1000 Lichter aufgebaut wurden. „Der Weg durch ein Labyrinth lädt ein, an kostbare Augenblicke zu denken“, so Pastoralassistent Herbert Berndl. Auch besinnliche Musik und Kerzenschein prägen das stimmungsvolle Bild bis zum Allerseelen-Tag. Gesegnet wurden die Gräber ohne Publikum: „Viele Angehörige haben selbst Weihwasser aufgefüllt“, so Zells Stadtpfarrer Christian Schreilechner.

Erzbischof mahnt in der Krise Demut ein
Erzbischof Franz Lackner griff bei seiner Allerheiligen-Predigt im Salzburger Dom vor dem neuerlichen Lockdown die schwierige Lage auf, rief zur stärkeren Besinnung auf die verdeckte innere Armut und Hilfsbedürftigkeit auf. Lackner hinterfragt in der Pandemie den Stolz auf Reichtum, Können und unser Gesundheitssystem. Man sei es gewöhnt, im christlichen Abendland aus dem Vollen zu schöpfen, doch die Sicherheiten seien jetzt brüchig geworden, so der Oberhirte.

Der Erzbischof regte an, sich zu fragen, was den „Heiligen unserer Tage“ ausmachen würde. Der Heilige werde vom „Arm sein vor Gott“ beseelt sein.

Zu Allerseelen wird heute, Montag, an alle verstorbenen Gläubigen und ihrer Seelen gedacht.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol