01.11.2020 10:21 |

„Um zu überleben“

Keine Auftritte: Rapper stellt auf Drogenhandel um

Da er seit März keine Konzerte mehr veranstalten konnte, hat ein italienischer Rapper ein florierendes Geschäft als Drogenhändler aufgebaut. In seiner römischen Wohnung verkaufte der 55-jährige Musiker Haschisch und Marihuana, so die Polizei. Sechs Kilo Drogen im Wert von 100.000 Euro wurden beschlagnahmt. Der Rapper wurde festgenommen.

„Ich mache seit Monaten keine Konzerte mehr, daher musste ich etwas erfinden, um zu überleben“, erklärte der in römischen Kreisen bekannte Rapper, der bisher polizeilich nicht Erscheinung getreten war, so die hiesige Tageszeitung „La Repubblica“. Er wurde bei einem Schnellverfahren zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt und wird eine Strafe von 20.000 Euro zahlen müssen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol