29.10.2020 14:34 |

Behörden am Zug

Pürstl fordert Untersagung von Anti-Corona-Demos

Nach dem Durcheinander am Nationalfeiertag rund um eine Demonstration in Wien - der Mindestabstand sowie die Maskenpflicht wurde von den Teilnehmern nicht eingehalten, die Exekutive löste die Versammlung dennoch nicht auf - fordert Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl jetzt die Gesundheitsbehörden dazu auf, die für kommendes Wochenende geplanten Anti-Corona-Demos zu untersagen.

Rund 1500 Demonstranten hatten am Montagnachmittag in der Innenstadt demonstriert, ohne dabei den Mindestabstand einzuhalten oder Masken zu tragen. Die Teilnehmer ignorierten die Aufforderungen der Polizei, den rechtmäßigen Zustand herzustellen. Die LPD Wien löste die Demonstration jedoch nicht auf, sondern verwies auf ihren rechtlichen Standpunkt, dass für eine Auflösung aus epidemiologischen Gründen das Magistrat der Stadt Wien als Gesundheitsbehörde zuständig wäre.

„Gefahren für Gesundheit zu erwarten“
Am Wochenende sollen in Wien weitere Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen stattfinden. Pürstl fordert nun die Gesundheitsbehörden dazu auf, diese Versammlungen vorab zu untersagen. „Die Polizei schützt die Grund- und Freiheitsrechte in unserem Land. Gerade im Fall der Anti-Corona-Demonstrationen sind Gefahren für die Gesundheit der Demo-Teilnehmer zu erwarten. Anwendungen oder Verfügungen für das Zusammentreffen größerer Menschenmengen müssen dafür bereits im Vorfeld von den Gesundheitsbehörden aufgrund des Epidemiegesetzes getroffen werden.“

Die Polizei sei jedenfalls mit einem massiven Kräfteaufgebot bei den Demonstrationen im Einsatz. Es sei aber sinnvoll, diese Versammlungen aus gesundheitlichen Gründen bereits vorweg seitens der Gesundheitsbehörden zu untersagen, so Pürstl in einer Aussendung: „Damit hätte die Polizei Rechtssicherheit beim Einschreiten und wir können durch taktisches Einschreiten eine Gefahr für die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten eindämmen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. November 2020
Wetter Symbol