22.10.2020 17:09 |

„Dschihad-Sympathie“

Verteidigungsministerin feuert Bundesheer-Imam

Heftige Anschuldigungen haben am Donnerstag Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) dazu veranlasst, sich umgehend vom Militärimam des Bundesheeres, Abdulmedzid Sijamhodzic, zu trennen. Er soll seine „Sympathie für die ehemalige ,Dschihad-Bewegung‘ in Bosnien öffentlich verbreitet haben“, wie es in einer Aussendung des Ministeriums heißt. „Die Zusammenarbeit ist hiermit mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres beendet“, so Tanner.

Auslöser für die Entlassung: Der Imam mit bosnischen Wurzeln habe laut „Krone“-Informationen Facebook-Fotos mit einem Ex-General der jugoslawischen Armee, der als Kriegsverbrecher gilt, gepostet und „Likes“ für mutmaßliche Gotteskrieger vergeben. Man habe daher mit umfassenden Prüfungen begonnen, stellte Tanner klar. Sollten sich die Anschuldigungen erhärten, so würden weitere Maßnahmen folgen. Tanner: „Ich habe keinerlei Verständnis für ein solches Verhalten und werde solche Aktionen unter meiner Führung nicht dulden.“

Der politische Islam habe keinen Platz im Bundesheer, „ich fordere die Islamische Glaubensgemeinschaft daher auf - im Sinne der zukünftigen guten Zusammenarbeit -, Imam Sijamhodzic abzuziehen und ihn zu ersetzen“, so die Ministerin. Die Zusammenarbeit mit der Islamischen Glaubensgemeinschaft bleibe aber selbstverständlich bestehen.

Dschihadisten-Videos geteilt?
Zuvor hatte FPÖ-Wehrsprecher Reinhard Bösch zudem per Aussendung geschildert, dass ein Militärimam Dschihadisten-Videos teile und Kontakte zu Kriegsverbrechern unterhalte. Dieser Mann sei von der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich eingesetzt worden.

krone.at/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol