21.10.2020 11:10 |

Post von Jeannée

Herr Markus Rogan!

Jemanden einen „gemeingefährlichen Volltrottel“ zu heißen ist gesetzlich verboten. Es sei denn, der Betreffende liefert den Beweis, dass er ein „gemeingefährlicher Volltrottel“ ist. Aber selbst dann empfiehlt sich die Formulierung: „Gemeingefährlicher Volltrottel, für den die Unschuldsvermutung gilt, dass er kein gemeingefährlicher Volltrottel ist.“

Nun denn, Herr Rogan: Vor vielen Jahren sind Sie der beste Schwimmer Österreichs und weltberühmt gewesen. Vor eineinhalb Jahren engagiert Sie Israel für seine Fußballnationalmannschaft als mentalen Coach. Am 11. Oktober dieses Jahres verliert Ihre Mannschaft das Nations-League-Match gegen Tschechien 1:2 und wird nach der Partie auf Covid-19 getestet. Sie auch, weil Sie leichte Symptome zeigen.

Tatsächlich sind Sie positiv, und die Behörden verfügen eine 14-tägige Quarantäne im Teamhotel. Sie bitten, dieselbe bei in Israel lebenden Verwandten hinter sich bringen zu dürfen. Wird bewilligt. Aber als Sie am nächsten Tag eine spezielle Ambulanz zu Ihren Verwandten bringen will, sind Sie weg. Sitzen im Flugzeug nach Deutschland und anschließend in einer Maschine in die USA, wo Sie zu Hause sind.

Wie Sie das geschafft haben, wird zurzeit recherchiert. Was die Amis mit Ihnen machen, wird man erfahren. Aber dass Sie ein „gemeingefährlicher Volltrottel sind, für den die Unschuldsvermutung gilt“, weiß man schon jetzt.

Michael Jeannée, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol