Guten Morgen

Zu Hause bleiben | Mehr Ehrlichkeit

Zu Hause bleiben! Hat es noch überrascht? Wieder ein neuer Rekord bei den Corona-Infektionszahlen in Österreich - von 2317 Fällen war gar am Vormittag die Rede, dann wurde zu Mittag auf „nur“ noch 1747 korrigiert. Rekorde auch in Deutschland und Spanien - und weltweit, mit erstmals mehr als 400.000 Infektionen binnen 24 Stunden. Und was sagt die stets so besonnen agierende deutsche Kanzlerin Angela Merkel? Sie appelliert dringend an die Deutschen, sich „mit deutlich weniger Menschen, ob außerhalb oder zu Hause“ zu treffen. Und ruft dazu auf: „Verringern Sie Ihre Kontakte, bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an ihrem Wohnort.“ Das klingt ernst!

Mehr Ehrlichkeit: Zwei Drittel finden bei der krone.at-Frage des Tages, dass bei den weiter steigenden Corona-Infektionszahlen neue bundesweite Maßnahmen nötig seien. Einen Tag davor klickte sogar eine Dreiviertelmehrheit mit Ja auf die Frage Corona: Zu wenig Eigenverantwortung bei Österreichern? Aus diesen Antworten dürfte man doch glatt ableiten, dass eine ganz überwiegende Mehrheit der Menschen im Land Verständnis für strikte Maßnahmen und deren Einhaltung zeigt. Auch das Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag in Wien mit der heftigen Watschn für die Freiheitlichen und Strache darf in diese Richtung interpretiert werden: Beide hatten mit aller Kraft um Stimmen von Corona-Verharmlosern und -Leugnern gebuhlt - und waren trotzdem abgestürzt.

Was man sich für die Zeit nach den Wiener  Wahlen noch erhofft hat, scheint sich bisher allerdings nicht zu erfüllen: Dass nach dem mit üblem Corona-Hickhack gespickten Wahlkampf  auf politischer Seite endlich wieder mehr Sachlichkeit und Entscheidungskraft, Klarheit und vor allem Ehrlichkeit  in der Pandemie-Bewältigung zurückkehren. - Wir alle hätten es uns verdient!

Einen schönen Sonntag!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele