11.10.2020 14:43 |

Versuchter Mord

4 Männer nach Explosion in Göteborg festgenommen

Die schwedische Polizei hat nach einer Explosion in einem Wohnhaus in Göteborg vier junge Männer festgenommen. Den Männern im Alter von 17 bis 20 Jahren werde versuchter Mord und Sachbeschädigung vorgeworfen, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Bei der Explosion am Samstagabend in Schwedens zweitgrößter Stadt sei ein Mädchen leicht verletzt worden. Fenster seien zersprungen und der Eingang zum Gebäude beschädigt worden.

Die Polizei war schnell zur Stelle und konnte so die Männer, die zu Fuß und mit einem Auto flüchteten, fassen. Diese sollen auch mit einem Sprengsatz zu tun haben, der in einem benachbarten Wohnhaus entdeckt wurde. Drei Polizisten wurden verletzt, als zwei Einsatzfahrzeuge am Tatort zusammenstießen.

Die Hintergründe der Tat waren noch unbekannt. In Göteborg und anderen schwedischen Städten hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Schießereien und Explosionen im Zusammenhang mit Bandenkriegen gegeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).