11.10.2020 09:00 |

Nach Trauung

Offene Fragen rund um neuen Cluster im Tennengau

Die Zahl der Corona-Fälle im Salzburger Tennengau steigt von Tag zu Tag. Eine Hochzeit im großen Stil dürfte die Verbreitung des Virus noch beschleunigt haben. Ein Brautpaar aus Hallein hatte bereits in einem Gasthof in Bad Vigaun für 100 Gäste reserviert - der Wirt sagte die Veranstaltung kurzfristig wegen verschärfter Corona-Maßnahmen ab. Die Feier soll im privaten Kreis stattgefunden haben.

Die Hochzeitseinladungen waren verschickt, der Innenhof in einem Gasthaus in Bad Vigaun für 100 Gäste am 26. September reserviert – dann kamen am 21. September neue, verschärfte Corona-Maßnahmen. „Die Braut kam dann verzweifelt zu uns und wusste nicht, was sie jetzt tun sollte“, berichtet die Frau des Wirten in Bad Vigaun. Nach langem Hin und Her entschied das Wirtspaar aber, die Veranstaltung abzusagen. „Uns war das Risiko einfach zu hoch“, so die Wirtin.

Contact-Tracing im Privaten sehr schwierig
Das Brautpaar dürfte daraufhin entschieden haben, die Feier im privaten Kreis abzuhalten. Wo die eigentliche Trauung sowie die anschließende Feier tatsächlich stattgefunden haben, steht noch nicht fest. Und das, obwohl die Hochzeit schon vor zwei Wochen stattgefunden haben soll. Dem Vernehmen nach soll die Hochzeitsfeier mit rund 100 Gästen in Hallein gewesen sein.

Bedeckt hält sich das Land Salzburg zum neuen Cluster: „Klar ist nur, dass es eine private Feier war. Wo und wie es dazu gekommen ist, müssen wir erst erheben“, so Franz Wieser vom Landesmedienzentrum. Das Contact Tracing im privaten Bereich sei generell sehr schwierig, da Betroffene oft nicht alle relevanten Informationen an die Behörde weiterleiten. „Ich gehe davon aus, dass noch mehr Fälle auf diese Feier zurückzuführen sind“, so Wieser. Zurzeit sind bei den Behörden 40 Mitarbeiter für das Contact Tracing im Tennengau zuständig.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol