Fans festgenommen

Wilde Randale rund um brisantes Derby in Köln

Rund um das rheinische Derby in der deutschen Bundesliga zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (1:3) ist es am Samstag nach Polizei-Angaben zu Ausschreitungen gekommen. Wie die Behörden mitteilten, wurden 13 Personen in Gewahrsam genommen. 

Die Überprüfung einer weiteren, möglicherweise beteiligten Personengruppe laufe noch. Ins Stadion in Köln hatten nur 300 Fans der Heimmannschaft und keine Anhänger der Gladbacher Zutritt.

Zur Anpfiff-Zeit gegen 15.30 Uhr sollen laut Polizei „mehrere Störer, die mutmaßlich Anhänger des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach gewesen sein sollen“ in einer Gaststätte auf „eine Störergruppe, die mutmaßlich dem 1. FC Köln zugeordnet werden kann“ getroffen sein. Auf der Straße hätten dann beide Gruppen aufeinander eingeschlagen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten