01.10.2020 08:00 |

Noch kein Pächter

Gemeinde strikt gegen Bordellpläne

Das Traditionsgasthaus „Lendorfer Wirt“ ist seit mehr als einem Jahr geschlossen. Im Feber wurde das Wirtshaus verkauft. Die Gemeinde hatte sich eine Wiederbelebung und eine Neueröffnung erhofft. Doch der Inhaber erhält statt Anfragen für Lokalweiterführungen Pläne für eine Bordelleröffnung...

„Eigentlich wollte ich einen Pächter, der ein Restaurant betreibt. Doch ich erhalte lauter Anfragen für die Errichtung eines Bordellbetriebes“ schildert der derzeitige Eigentümer der „Kärntner Krone“.

Der Standort an der Drautal Straße sei für Investoren optimal. Der Inhaber, der das einzige Gasthaus im Zentrum von Lendorf im Feber gekauft hatte, wollte das Lokal ursprünglich wiederbeleben. „Leider kam Corona dazwischen“, klagt der Unternehmer, der das ehemalige Wirtshaus jetzt am liebsten verkaufen möchte. Auch die Gemeinde spricht sich gegen die Bordellpläne aus: „Ein Laufhaus kommt nicht in Frage. Wir benötigen ein Restaurant. Deshalb wurde ja auch ein Pächter gesucht“, ärgert sich Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger. Ein derartiges Gewerbe sei laut Bebauungsplan der Gemeinde zudem auch nicht zulässig. Lagger-Pöllinger: „Wird aus dem ,Lendorfer Wirt’ kein Lokal, dann soll das Objekt als Wohn- oder Kaufhaus genutzt werden.“

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol