28.09.2020 14:41 |

Polizei ermittelt

Fremder wollte Bub mit Lutschern ins Auto locken

Besorgte Eltern aus dem Kärntner Arnoldstein haben am Montag bei der „Krone“ Alarm geschlagen: Ein fremder Mann mittleren Alters wollte den achtjährigen Sohn auf dem Nachhauseweg von der Volksschule in ein silbernes Fahrzeug locken. Der Bub lief nach Hause und erzählte den Vorfall. Jetzt ermittelt die Polizei.

„Es war um 11.25 Uhr auf Höhe vom Bahnhof in Arnoldstein. Der Mann hatte zu meinem Sohn gesagt, er habe viele Lutscher und Geld zu Hause“, berichtet der Familienvater. Das Kind lief aber sofort nach Hause und erzählte den Vorfall seinen Eltern, die zur Polizei fuhren und Anzeige erstatteten.

Der Mann hat braun-blondes Haar. Sein silbernes Fahrzeug war laut Bub auffällig zerkratzt. Jetzt ermittelt die Polizei.

Der besorgte Familienvater appelliert jetzt an alle Eltern, Kinder für solche Vorfälle zu sensibilisieren, damit sie niemals in ein fremdes Auto einsteigen. Zudem habe es bereits im Vorjahr ähnliche Vorfälle gegeben.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol