Trotz Flick-Warnung

Mit Alaba! Bayern startet Supercup-Vorbereitung

Bayern München hat die Vorbereitung auf das Supercup-Finale gegen den FC Sevilla mit David Alaba aufgenommen. Der Verteidiger hatte am Freitag beim 8:0 gegen Schalke 04 wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel pausiert. Alaba könnte für das Spiel am Donnerstag (21.00 Uhr) in Budapest damit wieder einsatzfähig sein. Aber: Cheftrainer Hansi Flick warnte am Wochenende vor dem grassierenden Coronavirus in Budapest. 

Abseits des grünen Rasens geht das Tauziehen um einen neuen Vertrag des Wieners mit dem Champions-League-Sieger weiter. Auch Bayern-Präsident Herbert Hainer hat den Wunsch nach einer Vertragsverlängerung mit dem Abwehrchef aus Wien betont. Er gebe die Hoffnung nicht auf, „dass wir bei David Alaba noch erfolgreich sein können, weil wir ihm ein wirklich wettbewerbsfähiges Angebot gemacht haben“, sagte Hainer dem Fachmagazin „Kicker“ (Montag-Ausgabe).

Alabas Vertrag bei den Bayern endet 2021. Die Verhandlungen stecken fest, weil sich beide Seiten bisher nicht auf die Vergütung einigen konnten.

14.000 aktive Corona-Fälle
Ob das Spiel am Donnerstag in Budapest am Donnerstag stattfindet, ist immer noch unsicher, derzeit gibt es 14.000 aktive Coronavirus-Fälle in Ungarn. Ärzte aus der Provinz wurden nach Budapest bestellt, weil es dort eindeutig die meisten Fälle gibt. Nicht zufällig warnte Bayern-Ministerpräsident vor einem „Fußball-Ischgl“. Und auch FCB-Cheftrainer Flick zeigte sich über das Spiel besorgt. „Es ist schon eine Sache, die man nicht ganz so versteht“, sagte Flick am Sonntag.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten