21.09.2020 07:00 |

Kommentar

So macht Fußball keinen Spaß

Seit Monaten dürfen keine oder nur sehr wenige Fans in die Stadien. Beschlüsse werden geändert, kaum jemand behält den Durchblick. Europas Verband schießt Vogel ab: Wo bleibt der faire Wettbewerb?

Als „schönste Nebensache der Welt“ wird der Fußball gerne bezeichnet. Doch seien wir mal ehrlich, in der aktuellen Situation sind wir meilenweit davon entfernt. Seit Monaten dürfen keine oder nur wenige Fans in die Stadien. Von jener Gänsehautatmosphäre, die den Spielbesuch zum einzigartigen Erlebnis machte, ist keine Spur mehr! Dazu hat man das Gefühl, dass Regierungen Bestimmungen scheinbar willkürlich ändern. Wer soll denn da den Durchblick behalten?

Das Fass zum Überlaufen bringt der Europäische Fußballverband (UEFA). Schön und gut, dass Bewerbe durchgeführt werden sollen. Schließlich geht es um Tausende Arbeitsplätze, würden ansonsten nicht nur einzelne Klubs, sondern ein ganzer Wirtschaftszweig vor dem Ruin stehen. Doch mit ihren Entscheidungen macht sich die UEFA lächerlich.

Wo liegt der Reiz, wenn Spiele nicht stattfinden oder vorab entschieden sind?
In der Quali-Vorrunde zur Champions League wertete der Verband eine Partie zwischen Drita (Kos) und Linfield mit (Nir) 0:3, weil die Kosovaren zwei Covid-Fälle im Team hatten. Die Amateure von Färoer-Klub Klaksvik kamen kampflos in die zweite Quali-Runde, weil Slovan Bratislava Fälle in den eigenen Reihen hatte.

Nun könnte Salzburg vom Chaos bei Maccabi Tel Aviv profitieren. Der faire Wettbewerb bleibt dabei völlig auf der Strecke. Schön und gut, wenn heimische Klubs weit(er) kommen. Doch wo liegt der Reiz, wenn Spiele gar nicht stattfinden oder vorab entschieden sind? So macht Fußball überhaupt keinen Spaß mehr.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol