11.09.2020 14:03 |

Steg-Umbenennung

Wirbel um Nachdenkpause für Witwe Feingold

Die hitzige Debatte rund um die Brückenumbenennung zu Ehren von Marko Feingold ist um eine Facette reicher: Der Kulturausschuss fasste am Donnerstag keinen Beschluss für die Neubenennung des Makartstegs. „Entsprechend dem Wunsch der Nachdenkpause für Witwe Hanna wurde nicht darüber entschieden“, heißt es.

Der Akt wird trotzdem dem am kommenden Montag tagenden Stadtsenat zur Abstimmung weiterleitet, berichtet die Vorsitzende des Ausschusses, Karoline Tanzer (ÖVP).

Zum Unmut der Bürgerliste: Der Zeit- und Überzeugungsdruck sei zu groß, so Stadträtin Martina Berthold. „Eine Umbenennung kann nur mit den Angehörigen vorgenommen werden. Bisher ging es Bürgermeister Preuner nur darum, Hanna Feingold davon zu überzeugen, dass es der Makartsteg werden soll.“

Ähnlich sieht das Lukas Rößlhuber (Neos), der seine Meinung in puncto der Ehrung des Holocaust-Überlebenden und Ex-Präsidenten der Kultusgemeinde geändert hat. Er will im Gemeinderat nur für die Umbenennung stimmen, wenn Witwe Hanna ihren Segen für die Umbenennung des Makartstegs gibt. „So alternativlos einen Vorschlag zu unterbreiten, ist keine Art.“

Die Abstimmung könnte knapp werden
Die Abstimmung am Mittwoch im Gemeinderat könnte knapp werden. Gibt Witwe Hanna ihr Einverständnis nicht, stimmen SPÖ, Bürgerliste und KPÖ gegen die Umbenennung. Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) könnte dann per Dirimierungsrecht die Mehrheit herbeiführen.

Kay-Michael Dankl von der KPÖ-Plus meint: „Das wäre eine Blamage die uns auf internationale Titelseiten bringen würde.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)