09.09.2020 08:28 |

„Egozentrisch“

So rechnet Prinz Philip mit Enkel Prinz Harry ab

Während die meisten Mitglieder der königlichen Familie nach dem „Megxit“ gute Miene zum bösen Spiel gemacht haben, scheint Prinz Philip für das Verhalten seines Enkels nur wenig Verständnis zu haben. Wie in der Biografie „Prince Philip Revealed“, die am 1. Oktober erscheint, nun von Royal-Expertin Ingrid Seward enthüllt wird, ist der Prinzgemahl, der seit mehr als 70 Jahren an der Seite von Queen Elizabeth der Krone dient, mehr als erschüttert über das rücksichtslose Verhalten seines Enkelsohnes. 

Die Royal-Expertin will wissen: Prinz Philip ist auf Prinz Harry momentan alles andere als gut zu sprechen. „Aus seiner Sicht hat Harry seine Pflichten verletzt, sein Heimatland und alles aufgegeben, was ihm wichtig war, um in Nordamerika ein Leben als egozentrischer Promi zu führen.“

Dass sich Harry gegen die Pflichten der Krone und für ein Leben in den USA entschieden hat, könne der 99-Jährige nicht nachvollziehen. „Aus seiner Sicht hatten Harry und Meghan alles: ein schönes Heim, einen gesunden Sohn, einzigartige Charity-Möglichkeiten“, schrieb Seward weiter. „Für Philip ist schwer zu verstehen, was das Leben seines Enkels so unerträglich gemacht hat.“


Für Prinz Harry gibt es trotz der Einwände seines Großvaters offenbar kein Zurück in den Schoß der britischen Königsfamilie. Erst jetzt wurde bekannt, dass die Sussexes mit dem Streaming-Dienst Netflix einen lukrativen Deal abgeschlossen haben. Dabei sollen für das Paar umgerechnet rund 130 Millionen Euro herausgesprungen sein. Von diesem Geld haben Harry und Meghan bereits ihre royalen Schulden beglichen und die Renovierungskosten für ihren früheren Wohnsitz Frogmore Cottage in der Höhe von 2,7 Millionen Euro zurückgezahlt. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.