Mehrere Ausfälle:

Heute streiken die Postbusse

Die Busfahrer machen Ernst: Wie berichtet, standen zuletzt die Dienstpläne der Postbus AG in der Kritik. „Seit Schulbeginn haben wir teils gemeingefährliche Arbeitstage“, so die Betroffenen. Heute lassen sie ihren Worten auch Taten folgen und halten zwischen 4 und 8 Uhr eine Betriebsversammlung in Hollabrunn ab.

Belegschaft gegen Vorstand: Seit einigen Tagen sind einzelne Fahrer bis zu 16 Stunden im Dienst. Wie Betriebsrat Robert Wurm gegenüber dem ORF Niederösterreich betont, gibt es einzelne Schichten, die um 3.41 Uhr beginnen und erst um 19.35 Uhr enden. Dazwischen werden die Fahrer neun (!) Stunden auf Pause geschickt, unbezahlt, versteht sich. Weil die Routen aber oft fernab vom Wohnort der Chauffeure liegen, haben die Betroffenen keine Chance, diese Zeit tatsächlich als Freizeit zu verbringen. Wurm: „Da ist jemand 15 Stunden und 45 Minuten im Einsatz, bekommt aber nur sechseinhalb Stunden bezahlt. Das geht nicht!“

Weil das Management die Kritik an den langen Stehzeiten bislang ignoriert hat, steigen die Fahrer auf die Barrikaden. Hundert Lenker werden heute zur ersten Versammlung in Hollabrunn erwartet, in der Region gibt es vor 8 Uhr daher zahlreiche Ausfälle. Vor allem die Linien in und um Pulkau, Ravelsbach und Ernstbrunn sind betroffen.

Zitat Icon

Die Dienstpläne sind ein klarer Verstoß gegen den Kollektivvertrag und somit auch gegen das Gesetz.

Robert Wurm, Vorsitzender des Zentralbetriebsrates der Postbus AG

Die Postbus AG beharrt darauf, dass die Dienste rechtlich korrekt seien. „Bei Konkurrenzfirmen gibt es das in ganz Niederösterreich schon seit Jahren“, betont ein Sprecher. Man wolle aber darauf achten, dass in solchen Fällen nur Fahrer eingesetzt werden, die auch in der Nähe wohnen. Bei neun von zehn Lenkern sei das laut Gewerkschaft aber nicht der Fall. Von der zuständigen Ministerin Leonore Gewessler erwarten sich die Betroffenen nun ein Machtwort – mit dem Hinweis, dass in Zukunft sicher noch weitere Protestaktionen folgen könnten.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 27°
heiter
13° / 26°
heiter
13° / 26°
wolkig
14° / 26°
heiter
11° / 24°
heiter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.