27.08.2020 08:00 |

Ministerin zu Besuch

Mehr als ein Drittel weniger Nächtigungen in Graz

Minus 36 Prozent bei den Nächtigungen: Besser als befürchtet, aber trotzdem mit einem Millionen-Minus hat Graz touristisch den Juli abgeschlossen. Mit Sorge schaut man September und Oktober, traditionell wichtige Monate für Kongresse, entgegen. Für die Gastronomie kommen Neuerungen wie Testmöglichkeiten.

Der Juni, so Graz-Tourismus-Chef Dieter Hardt-Stremayr, „hat so richtig weh getan“. Minus 64 Prozent, „ein Albtraum“. Jetzt sind die Juli-Zahlen da, die ein Nächtigungsminus von 36 Prozent (von 133.000, dem Rekordergebnis 2019, auf 85.000) und einen Rückgang von 23,9 Millionen auf 15,3 Millionen Euro belegen. Wobei hier ein Drittel auf Übernachtungen fallt, „zwei Drittel fallen auf Restaurants, Museen, die Straßenbahn, mit der der Tourist fährt. Das ist bitter.“

Während der steirische Tourismus durchaus auf Schiene ist, liefern die Städte, traditionell mit einem hohen Ausländeranteil bei den Gästen, ein Trauerspiel ab. „Linz hat im Juli ein Minus von 50 Prozent, Wien sogar 73.“ Bitterer Nachsatz: „Wir sind also in illustrer Gesellschaft.“ Erhöht habe sich zwar der österreichische Anteil unter den Graz-Urlaubern, eine Kompensation sei das allerdings nicht.

Hand in Hand geht der Tourismus ja mit der Gastronomie: Auf Einladung des Fachmagazins „Rolling Pin“ kamen am Mittwoch Bürgermeister Siegfried Nagl und Ministerin Elisabeth Köstinger in Graz zusammen, um den regen Austausch mit Wirten zu suchen. Wichtigste Botschaft: „Ab 1. September wollen wir die Aktion Sichere Gastfreundschaft auch auf die Gastronomie ausweiten“, so Köstinger. Das heißt: So wie schon in der Hotellerie können sich Kellner und Köche freiwillig einmal pro Woche gratis testen lassen.

Überrascht war Köstinger davon, dass klar nachvollziehbare und damit teils auch strengere Regeln von den Gastronomen gefordert werden.

Christa Blümel
Christa Blümel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-5° / 3°
heiter
-6° / 3°
wolkig
-5° / 5°
heiter
1° / 3°
stark bewölkt
-5° / 0°
starker Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)