Ansteckung in Endphase

Brasilien-Klub darf mit infizierten Profis spielen

Der brasilianische Erstligist Atletico Goianiense hat die Erlaubnis bekommen, vier positiv auf das Coronavirus getestete Spieler aufzustellen. Der Klub aus der zentralbrasilianischen Stadt Goiania verwies nach einem Bericht des Portals „Globoesporte“ vor der Partie gegen Flamengo Rio de Janeiro am Mittwochabend darauf, dass die Spieler in der Endphase der Ansteckung seien.

Zudem seien schon alle Quarantäne-Maßnahmen erfüllt worden, deshalb würde keine Gefahr der Übertragung der Krankheit mehr bestehen. Der Brasilianische Fußballverband (CBF) mit Sitz in Rio folgte diesem Argument. Man würde sich auf eine Regel der Weltgesundheitsorganisation WHO stützen.

Zwei Dutzend positive Corona-Tests hatten den Start der brasilianischen Fußball-Ligen inmitten der grassierenden Corona-Pandemie am Wochenende bereits infrage gestellt. Zehn Spieler des Erstligisten Goias Esporte Clube wurden vor der Partie gegen den FC Sao Paulo positiv getestet. Das Spiel wurde letztlich verschoben. Nach einem Medienbericht wurden insgesamt schon mindestens 150 Erstliga-Spieler positiv getestet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)