12.08.2020 12:02 |

Wegen Coronavirus

Australian Open: Die fünf Szenarien für 2021

Die Tennis-Australian-Open arbeiten für 2021 corona-bedingt an fünf Szenarien. Optimal wäre eine Durchführung wie geplant, ohne Einschränkungen. Der zweite Plan würde eine reduzierte Zuschaueranzahl vorsehen, der dritte ebenfalls im Jänner ein Grand-Slam-Turnier ohne Zuschauer. Bei Szenario vier würde das Turnier später im Jahr stattfinden, Plan fünf würde die gänzliche Absage des Majors bedeuten.

Bei einer Verschiebung wären die Perioden März/April und September/Oktober als Alternativen denkbar, wogegen vom Mai bis in den Juli der australische Winter ein Hinderungsgrund wäre. Turnierdirektor Craig Tiley betonte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass eine Verschiebung nur unter Einbeziehung der Damen-und Herren-Tour in Betracht käme. Die Organisatoren der French Open haben ihr heuriges Turnier selbstständig von Mai/Juni auf September/Oktober verlegt.

Tiley zeigte sich allerdings zuversichtlich, dass es sich trotz Corona mit Plan eins ausgehen könne, also mit vollen Rängen und vollem Preisgeld. Aktuell ist Melbourne aber inmitten eines „Lockdowns“, da die Stadt von einer zweiten Corona-Welle erfasst wurde. Ungeachtet dessen soll der Ticketverkauf für die Australian Open im Oktober starten. Das weitläufige Turniergelände würde es erlauben, die Abstandsregeln gut einzuhalten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wäre verpflichtend.

Vorbereitung in „Blasen“?
Anfang Dezember sollen landesweit fünf „Blasen“ eröffnet werden, in denen sich die Aktiven ohne Absolvierung der restriktiven Quarantäne-Maßnahmen sicher auf das Großereignis vorbereiten könnten. Diese abgeschotteten Trainingszentren sollen in Perth, Brisbane, Sydney, Adelaide und Melbourne eingerichtet werden. Sollte der Event aber tatsächlich überhaupt abgesagt werden müssten, seien laut Tiley 80 Millionen australische Dollar (48,76 Mio. Euro) an Reserven da.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.