02.08.2020 12:36 |

Wirtschaftsmigration

Italien will Tunesier künftig rascher abschieben

Die Regierung in Rom will Migranten aus Tunesien, die nach Seefahrten über das Mittelmeer in Süditalien eintreffen, schneller abschieben. Dieser Schritt sei notwendig, um die zunehmenden Bewegungen von Wirtschaftsmigranten aus Tunesien zu stoppen, kündigte die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese am Samstag an.

Ziel sei es auch, die Bevölkerung vor möglichen Covid-19-Trägern zu schützen. „Tunesier sollen als Wirtschaftsmigranten wissen, dass sie keinerlei Chancen auf eine Aufenthaltsgenehmigung in Italien haben“, meinte die Ministerin im Gespräch mit der Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“.

„Wir werden der EU-Kommission gemeinsame Vorschläge zur Beschleunigung der Rückführung von Migranten unterbreiten“, sagte Lamorgese. Italien und Frankreich bemühen sich um die volle Umsetzung des sogenannten Malta-Abkommens zur Umverteilung von Migranten auf alle EU-Länder.

Tunesischer Premier zeigt Verständnis
Der designierte tunesische Premier Hichem Mechichi zeigte indes Verständnis für Italien. „Wir müssen alle erdenkliche Anstrengungen unternehmen, damit jeder Tunesier eine Beschäftigungsmöglichkeit in seinem Land findet und nicht tödliche Fahrten im Mittelmeer unternehmen muss“, sagte Mechichi.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 05. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.