01.08.2020 06:00 |

Konflikt in Trafik

Zu viele Münzen beim Kauf: Hausverbot verhängt

Wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert - lautet ein Sprichwort. Ein Trafikant in Wien-Strebersdorf sieht das offenbar anders. Weil ein „Krone“-Leser mehrmals mit vielen Münzen seine Zeitung kaufte, führte das zu einem Streit. Letztlich verhängte der Trafikant ein Hausverbot über den Kunden.

Mario H. holt sich regelmäßig die „Krone“, die im Einzelverkauf 1,30 Euro kostet. Zuletzt bezahlte der Wiener mehrmals mit 19 Münzen: (10 mal 10 Cent, 4 mal 5 Cent, 5 mal 2 Cent). Den Trafikanten störte das: „Er hat mir gesagt, dass das beim nächsten Mal nicht mehr geht“, schildert H. Begründung: Das Zählen dauere am Abend so lange.

Beschwerden erfolglos
Der Wiener kam nun mit einem Auszug des Scheidemünzengesetzes. Darin steht, dass pro Verkaufsvorgang bis zu 50 Münzen angenommen werden müssen. Die Folge: Hausverbot. „Das muss man sich einmal durch den Kopf gehen lassen“, so H. Beschwerden beim Trafikverband und der Monopolverwaltung blieben erfolglos.

Der Trafikant stellt alles anders dar: „Der Mann war frech zu mir.“ Einen Monat hätte er mit den vielen Münzen bezahlt. Das Hausverbot sei ihm von der Wirtschaftskammer empfohlen worden.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.