29.07.2020 08:28 |

Bekannter schlug Alarm

Wanderer nach großer Suchaktion tot gefunden

In den Tod gestürzt ist am Dienstag ein 27-jähriger Wanderer aus Kärnten in den Schladminger Tauern in der Steiermark. Nachdem er nicht zum Parkplatz zurückgekommen war, schlug ein Bekannter Alarm. In der Nacht wurde die Leiche gefunden.

Der 27-Jährige aus dem Bezirk St. Veit an der Glan unternahm laut Polizei alleine eine Wanderung zum Gipfel des Greifenbergs. Danach wollte er wieder zum Parkplatz absteigen, wo er sich mit einem Bekannten verabredet hatte.

Als am Abend noch nicht zurück war, erstattete der Bekannte eine Anzeige. In der Region gingen zu dieser Zeit teils heftige Unwetter nieder. Gegen 22 Uhr begann eine große Suchaktion von Bergrettung und Alpinpolizei, die Wasserrettung suchte zudem mit Booten und Tauchern den Riesachsee nach dem Vermissten ab. Er wurde schließlich gegen 0.30 Uhr im Bereich des Alpinsteigs „Höll - Wilde Wasser“ unterhalb einer Felswand tot gefunden.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 11°
stark bewölkt
-3° / 10°
stark bewölkt
-3° / 11°
wolkig
3° / 8°
bedeckt
-1° / 7°
bedeckt