28.07.2020 14:05 |

68 Neuinfektionen

China verzeichnet stärksten Anstieg seit April

China hat am Dienstag den höchsten Anstieg der Corona-Neuinfektionen seit April verzeichnet. Insgesamt infizierten sich innerhalb von 24 Stunden 68 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus. Besonders große Sorgen bereitet den Behörden ein neuer Infektionsherd in der Hafenstadt Dalian, der sich bereits in mehrere Regionen des Landes ausgebreitet hat. Die meisten Neuinfektionen wurden aber bei Menschen in der nordwestlichen Region Xinjiang registriert, wo 57 Fälle erfasst wurden. 

Sechs weitere Fälle von Neuinfektionen gab es aber in Dalian, in der nordöstlichen Region Liaoning. Ein Ausbruch in der Hafenstadt war bereits vergangene Woche in einem Verarbeitungsbetrieb für Fisch und Meeresfrüchte gemeldet worden. Die Zahl der Infektionen in Dalian stieg dort nun auf insgesamt 44 an.

Stadt in China testet alle sechs Millionen Einwohner
Bei zwölf weiteren Menschen in Dalian wurde das Coronavirus ohne Symptome nachgewiesen. In China werden SARS-CoV-2-Fälle ohne Symptome getrennt gezählt. Die Behörden hatten am Sonntag angekündigt, alle sechs Millionen Einwohner von Dalian innerhalb von vier Tagen zu testen. Der Infektionsherd breitete sich mittlerweile auf neun weitere Städte in fünf Regionen aus. In der 1500 Kilometer von Dalian entfernten Provinz Fujian erklärten die Behörden, in den „Kriegsmodus“ schalten zu wollen, nachdem ein asymptomatischer Covid-19-Fall aus Dalian eingereist war.

Neuer Corona-Fall in Hauptstadt Peking
Auch in der Hauptstadt Peking wurde ein neuer Corona-Fall bei einem aus Dalian kommenden Infizierten gemeldet, der keine Symptome zeigte. Daraufhin wurden alle Bewohner des Gebäudes, in dem die Infizierte lebt, auf das Coronavirus getestet. In China liegen derzeit noch 391 Menschen mit Covid-19 im Krankenhaus. Insgesamt wurden nach offiziellen Angaben in dem Land rund 83.959 Infektionen registriert, davon starben bisher 4634 Menschen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).