22.07.2020 17:54 |

Redakteur gegen ORF

Corona-Isolationszone betreten: Einigung erzielt

Im Fall jenes ORF-Redakteurs in Vorarlberg, der wegen eines Verstoßes gegen die hausinternen Corona-Vorschriften entlassen wurde - er ging in der Folge gerichtlich dagegen vor -, konnte nun eine Einigung mit dem Österreichischen Rundfunk erzielt werden. Die Entlassung wurde zurückgenommen, das Dienstverhältnis einvernehmlich aufgelöst.

Der langjährige Kulturredakteur war entlassen worden, weil er laut ORF unberechtigt die Isolationszone und dort einen Senderaum betreten hatte. Der Mitarbeiter ging gerichtlich dagegen vor - bei der ersten Verhandlungsrunde war dem Kulturredakteur die Umwandlung der Entlassung in eine Kündigung und die Zahlung von zwölf Monatsgehältern angeboten worden. Laut Anwalt Philipp Längle hatte er damals die Zahlung von drei Jahresgehältern verlangt, damit die Sache für die Klagspartei erledigt wäre - dabei wurde jedoch keine Lösung erzielt. 

Stillschweigen vereinbart
Doch nun kam es zur Einigung - die Entlassung wurde zurückgenommen und in eine einvernehmliche Auflösung des Dienstverhältnisses umgewandelt, wie es am Mittwoch hieß. Wie viel Geld nun tatsächlich an den Mann fließen wird, wurde nicht bekannt, Stillschweigen sei vereinbart worden, hieß es. Wie allerdings aus dem Umfeld des Redakteurs zu erfahren war, dürfte es sich um eine „relevante Zahlung“ handeln, die deutlich höher als ein Jahresgehalt sei. Laut Angaben des Landesgerichts gegenüber der APA wurde in dem Fall „ewiges Ruhen“ vereinbart. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
19° / 27°
heiter
17° / 30°
einzelne Regenschauer
18° / 30°
heiter
17° / 29°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.