Keine CL-Sperre

166-Mio.-Angriff: Alaba zu Ex-Trainer Guardiola?

Der Internationale Sportgerichtshof CAS erlaubt Manchester City doch die Teilnahme an der Champions League! Jetzt ist der Verein von Star-Trainer Guardiola auch für dessen Ex-Bayern-Liebling interessant.

Aufatmen bei Manchester City und Star-Trainer Pep Guardiola: Die „Citizens“ dürfen in den kommenden zwei Saisonen nun doch in der Champions League spielen, eine entsprechende Sperre der UEFA wurde Montag vom Internationalen Sportgerichtshof aufgehoben.

Die UEFA-Finanzinspektoren hatten ermittelt, dass City zwischen 2012 und 2016 Sponsoreneinkünfte weit über Gebühr bewertet haben soll. Gelder, die als Einnahmen durch Sponsoren aus Abu Dhabi deklariert wurden, sollen in Wirklichkeit von Klub-Besitzer Scheich Mansour gezahlt worden sein. Die UEFA hatte den Klub wegen Verstößen gegen die Finanzregeln sanktioniert, dagegen war ManCity vor den CAS in Lausanne gezogen - Urteil: Sperre aufgehoben, die Geldstrafe von 30 Millionen Euro wurde auf zehn Millionen reduziert.

Guardiola kann nun also für die Champions League planen, betrifft natürlich auch Transfers. Wie der englische „Guardian“ berichtet, sollen für Guardiola bis zu 150 Millionen Pfund (ca. 166 Millionen Euro) für Transfers locker gemacht werden. Ganz oben auf seinem Wunschzettel: David Alaba, den Guardiola zu gemeinsamen Münchner Zeiten als zentralen Abwehrspieler „erfunden“ hatte. Bei City könnte ihnen das gelingen, was ihnen in den drei gemeinsamen Jahren bei Bayern (2014 bis 2016) verwehrt geblieben war: der Champions-League-Sieg.

Zwei aus drei
Spannend ist in der Premier League, wer nächste Saison in der Königsklasse spielt: Liverpool und Manchester City sind fix. Dahinter rittern Chelsea (60 Punkte), Leicester (59) und Manchester United (59), das gestern daheim gegen den FC Southampton in der siebenten Minute der Nachspielzeit noch das 2:2 kassierte, um zwei freie Plätze.

krone.at/Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.