Spieler infiziert

Trotz Corona-Welle: Zürich-Match findet statt

In der Schweizer Super League soll es trotz der Corona-Welle beim FC Zürich weitergehen. Wie die Liga mitteilte, findet die Partie Basel gegen Zürich wie vorgesehen am Dienstagabend statt. Der FCZ wird mit wenigen Spielern der ersten Mannschaft antreten und den Kader mit Nachwuchskräften komplettieren.

In der ersten Mannschaft vom FC Zürich haben sich insgesamt zehn Mitglieder mit dem Coronavirus infiziert. Zu den positiven Fällen gehören sechs Spieler und Präsident Ancillo Canepa.

Am Freitag wurde ein Großteil der Mannschaft von den kantonalen Behörden in eine zehntägige Quarantäne geschickt. Die Partie vom vergangenen Samstag gegen den FC Sion wurde abgesagt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten