11.07.2020 14:44 |

Ehepaar festgenommen

Mädchen (8) in Russland vergewaltigt und getötet

Auf der Halbinsel Sachalin im äußersten Osten Russlands ist ein achtjähriges Mädchen vergewaltigt und getötet worden. Ein Ehepaar werde verdächtigt, das Kind zunächst entführt zu haben, teilten die örtlichen Behörden am Samstag mit. Das Paar wurde demnach festgenommen.

Der Polizei zufolge wies die Leiche der Achtjährigen Spuren von Gewalt auf. Vier Tage lang suchten lokalen Medien zufolge etwa 500 Menschen nach dem Kind.

Ehefrau gestand Tat
Laut den Berichten soll das Mädchen auf dem Heimweg in den Kleinbus des Ehepaares gestiegen sein. Überwachungskameras hätten das gefilmt. Die Polizei sei so dem 45-Jährigen und seiner 31 Jahre alten Frau auf die Spur gekommen. Der Mann soll das Kind missbraucht und erwürgt haben. Nach dem Geständnis der Ehefrau sei schließlich die Leiche des Kindes in einem Wald gefunden worden. Das Mädchen starb demnach zwei Tage vor seinem neunten Geburtstag.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.