Sammler am Werk:

Seriendieb hat in Vorchdorf Ortsschilder im Visier

Nach Fucking im Bezirk Braunau und dem niederösterreichischen Unterstinkenbrunn treibt nun auch in Vorchdorf ein Ortschild-Dieb sein Unwesen. Bereits fünf Tafeln sind weg. Dabei dürfte nicht der Name der Gemeinde entscheidend sein. ÖVP-Bürgermeister Gunter Schimpl vermutet eine ungewöhnliche Sammlerleidenschaft.

„Es handelt sich sicher nicht um einen Lausbubenstreich. Für den Abtransport der Ortsschilder benötigt man ein Auto“, schließt der Vorchdorfer Ortschef Gunter Schimpl jugendlichen Leichtsinn beim Ortstafel-Klau aus. Es müsse jemand sein, der ein Faible für die Kennzeichnungen hat und seine Sammlung komplettieren möchte.

Zitat Icon

In der Vergangenheit wurde nur auf Ortsschilder geschossen. Bei den Diebstählen jetzt dürfte es sich um einen Sammler handeln. Die Hinweise verdichten sich.

Bürgermeister Gunter Schimpl

Viele Hinweise auf Täter
„Es ist aber wie bei einem Brandstifter. Irgendwann ergibt die Summe aller Meldungen einen Sinn und der gesuchte Täter ist gefasst. Auch in diesem Fall verdichten sich verschiedene Dinge“, ist das Gemeindeoberhaupt zuversichtlich. Sollte es dennoch nicht gelingen, dem Dieb das Handwerk zu legen, denkt Schimpl sogar an eine Belohnung für sachdienliche Hinweise nach.

Fünf Schilder sind schon weg
Fünf Schilder wurden auf dem 40 Quadratkilometer großen Gemeindeareal bereits abmontiert. Hauptsächlich entlang der Längsausdehnung des Ortes. Vier Schilder standen an der Ortseinfahrt, eines am Ende der Gemeinde. Kurios: Es handelt sich eigentlich um gut einsehbare Stellen. Dennoch fiel der Diebstahl oft erst Tage später auf. „Der Täter kann nur in der Nacht aktiv gewesen sein“, meint der Bürgermeister .

Schwerer Diebstahl
Ein Schild kostet rund 1000 Euro. „Ab einem Schaden von 5000 Euro handelt es sich aber bereits um schweren Diebstahl. Zu diesem strafrechtlichen Aspekt könnten auch zivilrechtliche Konsequenzen im Falle eines Unfalls dazukommen“, sagt Bürgermeister Schimpl.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.