Coronavirus in OÖ:

Linzer Primar forscht an Covid-Folgen im Gehirn

Nachdem COVID-19 zunächst als Lungenerkrankung betrachtet wurde, zeigen sich nun Hinweise, dass auch andere Organsysteme beteiligt sind. Inzwischen weiß man, auch das Nervensystem kann betroffen sein. „Früheste Zeichen sind Riech- und Schmeckstörungen“, schildert Primar Tim J. von Oertzen, Leiter der Klinik für Neurologie, Kepler Uniklinikum. Aber es kann auch zu schwerwiegenden Folgen im Gehirn wie etwa Schlaganfall kommen. Ein Expertennetzwerk hat sich gegründet, um Forschung besser zu vernetzen.

Bekannt ist, dass etwa Riechen und Schmecken ausfallen können. Neu ist: „Dieser Verlust deutet voraussichtlich auf einen eher milden Verlauf hin“, folgert Tim J. von Oertzen, Leiter der Neurologie am Kepler Uniklinikum.

Aber kommt es zu einer Hirnentzündung oder auch Autoimmunreaktion, können sich schwere neurologische Folgen einstellen, bis zum Schlaganfall. „Es wurde auch beobachtet, dass Patienten mit stabiler Lungenentzündung plötzlich starben“, schildert er. Der Atemantrieb im Gehirn hatte einfach versagt.

Der Linzer Primar ist nun einer der Gründer eines europäischen Expertennetzwerks samt Datenbank, um neurologische Covid-Folgen nachhaltig zu erforschen. Es wurde ein Register ins Leben gerufen, in dem vorausschauend und auch rückblickend Patienten, die eine neurologische Mitbeteiligung bei COVID-19 gezeigt haben, mit ihren spezifischen Symptomen strukturiert erfasst werden können. Für dieses Register bekunden bereits über 200 Institutionen ihr Interesse.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.