05.07.2020 14:28 |

Polizei stoppte Raser

22-Jähriger raste mit 99 km/h durch 30er-Zone

Schon wieder haben einige Unbelehrbare Salzburgs Straße mit eine Rennstrecke verwechselt: Die Polizei stoppte am Samstag mehrere Raser. Besonders dreist zeigte sich dabei ein 22-Jähriger. 

Der Mann fuhr zunächst im Stadtgebiet mit 99 km/h durch ein Baustellengebiet. Erlaubt sind dort maximal 30 km/h. Später wurde er noch mit 94 km/h in einer 50er-Zone erwischt. Der Syrer ist kein Unbekannter: Bereits vor geraumter Zeit ist im wegen Geschwindigkeitsübertretung die Führerschein-Probezeit verlängert worden. Gegen den Mann läuft nun ein Führerscheinentzugsverfahren. 

Zudem stoppte die Polizei ein 20-jährige Halleinerin. Sie war mit ihrem Pkw auf der Westautobahn mit 188 km/h unterwegs und damit um satte 58 Stundenkilometer zu schnell. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol