Coronavirus in OÖ:

Neuer Covid-19-Cluster in einer Linzer Kirche

Kaum sind die Masken weg, steigen die Erkrankungen: Gestern wurde eine Schülerin der NMS in Sattledt positiv auf Corona getestet. Sie fuhr ohne Maske im Bus. Erstmals wurde auch ein Covid-19-Cluster in Linz, ausgehend von der „Pfingstkirche - Freie Christengemeinde“, festgestellt: mit zwölf Erkrankten, 30 sind in Quarantäne. Und auch beim Migrantenverein „migrare“ gab’s Alarm.

Tests der Gesundheitsbehörde der Stadt Linz haben Freitagvormittag die Bildung eines Covid-19-Clusters mit dem Ausgangspunkt „Pfingstkirche – Freie Christengemeinde“, Wankmüllerhofstraße festgestellt. Aus dem Linzer Stadtgebiet sind sechs Personen Corona-positiv. Aus anderen Bezirken melden die Gesundheitsbehörden weitere 6 Fälle in dem Zusammenhang.

Ohne Maske in Öffis
Eine an Corona erkrankte Schülerin der NMS Sattledt fuhr am 22. und 23. Juni in der Früh und in der Mittagszeit mit den Buslinien 483 und 455 ab Thalheim bei Wels nach Sattledt und retour. Bei allen Fahrten trug die Schülerin trotz Vorschrift keinen Mund-Nasen-Schutz.
„Seit die Masken weg sind, funktioniert Abstand halten nicht mehr“, stellt Franz Weißhäupl, Direktor der Europagymnasiums Linz-Auhof, fest. Darum fordern er und ein HTL-Direktor Schüler und Lehrer auf, wieder Masken zu nehmen.
„Die Maskenpflicht ist gefallen“, erläutert Bildungsdirektor Alfred Klampfer. Eine freiwillige Vereinbarung in der Schule sei aber rechtlich möglich.

Migranten angesteckt

Im Linzer Ramsauer Gymnasium wurde nun auch ein zweiter Schüler positiv getestet. Und Corona-Alarm gab’s auch beim Verein „migrare“ in Linz, nachdem eine erkrankte Mitarbeiterin bei einer Hafenrundfahrt auf der Donau zumindest zwei von zwölf mitreisenden Migrantinnen angesteckt hatte. „Alle Verläufe waren mild“, so Mümtaz Karakurt, „migrare“-Geschäftsführer.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.