25.06.2020 07:15 |

Chalet-Projekt:

Das Land droht jetzt mit einer Klage

Die Lärmschutzwand für das umstrittene Chalet-Projekt in Mittersill könnte jetzt einen Rechtsstreit auslösen: Die Betreiberfirma ist dem Land eine Bankgarantie von 670.000 Euro schuldig geblieben. Nun erwägt das Land eine Klage, heißt es aus dem Büro des Verkehrslandesrates. Das Luxus-Projekt mit Porsche-Faktor hatte bereits einige Aufregung ausgelöst. 

Die Zahlungsfrist für die Bankgarantie ist mit Ende Mai abgelaufen. Jetzt wird das Land aktiv: „In einem ersten Schritt werden wir das Geld einklagen“, bestätigt Fabian Scharler, Sprecher von Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP). Nur ein Teil wurde bisher gezahlt. Die Bankgarantie sei aber notwendig, falls das Projekt doch ins Wasser falle. Also eine Sicherheit für das Land, so Scharler. Derzeit wurde der Bau der Lärmschutzwand gestoppt. 

Die „Krone“ hatte mehrfach über das Aufreger-Projekt berichtet: hier und hier

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)