23.06.2020 18:42 |

Schallenberg kontert:

„Österreich braucht keine Belehrungen“

„Österreich braucht sicher keine Belehrungen“, reagiert Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) auf plumpe Kritik aus der Türkei, in der Österreich inhumaner Umgang mit Asylsuchenden vorgeworfen wurde. Der türkische Wutausbruch war eine Reaktion auf ein Interview von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einer griechischen Zeitung.

„Wir dürfen der Türkei nicht erlauben, uns zu erpressen“, hatte Kurz in dem Interview gesagt. „Wir können der Türkei nicht gestatten, Migranten zu missbrauchen, um die EU zu erpressen, wie sie das schon mehrfach versucht hat.“ Genau deshalb helfe man Griechenland, seine Grenzen zu beschützen, die ja auch Außengrenzen der EU seien. Das sei ein klares Signal an die Türkei.

Der Sprecher des türkischen Außenministeriums, Hami Aksoy, warf Österreich daraufhin vor, eine Mauer an der Grenze errichten zu wollen und gegen menschliche Werte sowie die Menschenrechtskonvention der UNO zu verstoßen.

„Kritik entbehrt jeder Grundlage“
Außenminister Schallenberg stellt klar, dass Österreich, „was die Wahrung der Menschenrechte und den voll umfassenden Respekt der Grund- und Freiheitsrechte betrifft“, keine Belehrungen brauche: „Die Kritik der Türkei an den Aussagen des Bundeskanzlers entbehrt jeder Grundlage und wird daher zurückgewiesen.“

Zitat Icon

Die Kritik der Türkei an den Aussagen des Bundeskanzlers entbehrt jeder Grundlage und wird daher zurückgewiesen.

Außenminister Alexander Schallenberg

Es sei notwendig und richtig, so der Minister, „dass die EU ihre Außengrenzen vor illegaler Migration schützt. Griechenland hat hier unsere volle Unterstützung.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol