18.06.2020 06:24 |

Kolumne: Renaults Plus

Formel 1: Eine Geste löst Irritationen aus

Zwei Testtage, an die 1000 Kilometer haben Daniel Ricciardo und Esteban Ocon am Red Bull Ring absolviert. Klingt nach einem Mini-Vorteil für Renault F1 für den bevorstehenden WM-Auftakt am 5. Juli in Spielberg. Mitnichten. Die Geste von RB sorgt sogar für Irritationen. Kolumne von Richard Köck.

Schließlich mussten die Franzosen laut Reglement ja den 2018er-Boliden ausgraben, aktuelle Autos sind lediglich für zwei Filmtage (maximal 100 Kilometer) zugelassen. Trotzdem zeigte sich Red Bulls Motorsportchef Dr. Helmut Marko etwas irritiert, nannte die Möglichkeit für Renault mit zynischem Unterton „eine großzügige Geste des Projekts Spielberg“.

Renault-Glückstreffer
So konnte die Truppe rund um Teamchef Cyril Abiteboul (aufgrund der Einreisebestimmungen in England und Frankreich mit 14-tägiger Quarantäne konnte man dort nicht testen) mit Spielberg einen Glückstreffer landen, die Abläufe für die kommenden Corona-Rennen vor Ort proben.

Während Mercedes bereits auf der Strecke war, folgen Racing Point (Silverstone) und Alpha Tauri (Imola) in der nächsten Woche. Red Bull verzichtet wohl zur Gänze, aber Superstar Max Verstappen hatte ja auch erst unlängst erklärt, dass „mir drei, vier Runden in Spielberg reichen, um wieder am Limit zu sein“.

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)