17.06.2020 10:00 |

Zeitreise Attraktion

„Antikes Feriendorf“ entsteht in Rennweg

Urlauben in uralten Bauernhäusern, aber auf moderne Art! Solch ein historisches Feriendorf, das Gäste in die Franzosenzeit zurückversetzen soll, will Wilfried Seywald schaffen. Die Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert holt sich der Touristiker, der bereits ein Musterhaus dieser Art bewirtschaftet, aus ganz Österreich. 3,5 Millionen Euro investiert man in dieses Vorhaben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Seit Jahren sammle ich historische Bauernhäuser, die fachgerecht abgebaut und wieder aufgestellt werden - es ist ein Tourismusangebot für Gäste, die gerne urig wohnen und das gibt es in dieser Art selten“, erzählt Wilfried Seywald, der bereits die Napoleonvilla im Ortsteil Aschbach bewirtschaftet. „Die war sogar während Corona durchgehend gut gebucht gewesen.“

Antikdorf namens „Neuville“ 
Jetzt will der Rennweger sein spezielles Angebot erweitern und zwar mit einem richtigen Antikdorf namens „Neuville“. Seywald hat mit den Planungen für das Antikdorf bereits vor zehn Jahren begonnen: „Es gab einige Genehmigungshürden zu meistern.“ Doch heuer sieht die Umsetzung nicht schlecht aus. Das Vorhaben begrüßt auch Bürgermeister Franz Eder: „So ein einzigartiges Projekt kann man nur willkommen heißen! Es hilft unserer Wirtschaft, dem Tourismus und schafft zudem Arbeitsplätze. Außerdem fügt sich das Feriendorf perfekt in unsere Umgebung ein.“

Die über 200 Jahre alten Häuser beinhalten übrigens auch Möbel aus dieser Zeit.

Zeitreise mit Stil
„Es ist die Zeit, in der in Rennweg einmal Franzosen gehaust haben. Und so sollen sich auch die Gäste fühlen. Jedes Möbelstück und jedes Haus erzählt seine Geschichte“, erklärt der gelernte Touristiker, der seine abgetrennten Blockhäuser ganzjährig bewirtschaften will. "Neue Sanitäranlagen, Duschen und Wellnessbereich mit Sauna im modernsten Stil werden zu jedem Gebäude dazugebaut.

Die Kosten für das in Österreich wohl einzigartige Antikdorf belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro. Für die Finanzierung ist Seywald noch auf Projektpartnersuche.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone Kreativ)