15.06.2020 10:30 |

Bergrettung rückte aus

In Sneakers auf Hochkönig: Deutsche verirrten sich

Acht Wanderer aus Deutschland verirrten sich am Sonntag beim Hochkönig im Salzburger Pongau auf 2400 Metern Seehöhe. Die Bergrettung Werfen brachte die Deutschen daraufhin am Nachmittag sicher ins Tal. Die Wanderer waren laut Einsatzkräften nur unzureichend ausgerüstet.

„Wir wurden gegen 10.20 Uhr alarmiert“, schildert Einsatz- und Ortsstellenleiter Herbert Deutinger von der Bergrettung Werfen die Situation. Acht Deutsche aus Hessen waren bereits sehr früh Richtung Hochkönig am Normalweg aufgebrochen. „Und wie sie uns später sagten, eigentlich ohne Ziel“, so Deutinger weiters. „Sie waren auch keinesfalls für eine solche alpine Tour ausgerüstet.“ Beim Kniebeißer auf 2400 Metern Höhe verstiegen sich die Deutschen zwischen Sommer- und Winterweg. Die schlechter Witterung erschwerte den acht Wanderern die Orientierung zusätzlich.

Sie alarmierten die Einsatzkräfte. Schließlich konnten die Wanderer den Anstieg zum Matrashaus doch noch selbst bewältigen. Dort wurden die erschöpften Männer (24-38) von Hüttenwirt Roman Kurz mit Jacken und warmen Getränken ausgestattet. Weil der Wetterbericht keine Besserungen für die nächsten Stunden und Tagen prognostizierte, entschieden sich die Werfener Bergretter, sofort zum Hochkönig aufzubrechen.

„Müde und sehr dankbar“
„Roman ist uns mit den Deutschen bereits entgegengegangen und hat sie beim Abstieg begleitet. Wir trafen schließlich gegen 13.45 Uhr auf etwa 2700 Metern auf die Gruppe.“ Von dort wurden sie von den Werfener Bergrettern ins Tal begleitet. „Sie waren müde und sehr dankbar, als wir schließlich gegen 17 Uhr die Mitterfeldalm erreichten.“ Nach einer Pause erreichten die Retter gegen 18.40 Uhr das Tal. Aufgrund der schlechten Ausrüstung der Wanderer appelliert die Bergrettung: „Gute Tourenplanung und richtige Ausrüstung sind sehr wichtig“.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.