12.06.2020 06:00 |

Gespenstische Ruhe

Venedig fast menschenleer: Gondeln tragen Trauer

Die schöne Lagunenstadt Venedig zeigt sich derzeit beinahe menschenleer. Den berühmten Markusplatz hat man so noch nie gesehen (siehe Video oben), wie ein Lokalaugenschein der „Krone“ unter Beweis stellt. 

Interview mitten auf dem weltberühmten Markusplatz! Ohne Störgeräusche, keine durchs Bild laufenden Touristen - das wäre vor Monaten noch unmöglich gewesen. „Dafür hätte ich keine Zeit gehabt - oft schaffe ich es während des Diensts nicht einmal aufs WC“, erzählt Riccardo, seit 30 Jahren Kellner im Gran Caffè Quadri.

„Du bist der dritte Österreicher, den ich seit dem Lockdown treffe“
„Ich kannte den Platz so nicht. Wir haben vor zwei Wochen geöffnet, und der Anblick macht mich jeden Tag traurig. Du bist der dritte Österreicher, den ich seit dem Lockdown treffe.“

Die einzigen Masken, die in der Lagunenstadt derzeit zu „bewundern“ sind, werden von den wenigen Touristen getragen - die edlen venezianischen schlummern in den großteils noch geschlossenen Geschäften. In den schmalen Gassen, wo üblicherweise chaotisches Treiben herrscht, ist es gespenstisch ruhig. Nur die Tauben sind hektisch - sie müssen sich um die raren spendierfreudigen Urlauber streiten.

Gondolieri unweit vom Markusplatz schnapsen sich völlig gelangweilt aus, wer als Nächster dran ist mit Anwerben - sollte doch wieder mal ein Tourist an der Anlegestelle vorbeikommen. „Wenn das ab nächster Woche nicht besser wird, komme ich mit meiner Gondel zu euch nach Wien und arbeite auf der Donau“, scherzt Enrico.

Doch zum Lachen ist hier in Wahrheit niemandem zumute - die Angst vor der Zukunft ist jedem ins Gesicht geschrieben. Von den Hoteliers bis hin zum Souvenirverkäufer.

Aus Venedig berichtet: Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.