10.06.2020 14:25 |

Ohne Schein erwischt

22-Jähriger: „Wie soll ich in die Arbeit kommen?’’

Ein 22-jähriger Pongauer musste sich in St. Johann einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterziehen. Er wurde am Dienstag und Mittwoch zum dritten Mal in Folge von Beamten beim Fahren ohne Führerschein erwischt. Ende Mai war er bereits unerlaubterweise mit seinem Pkw unterwegs gewesen, obwohl er auch zu diesem Zeitpunkt keinen Schein mehr hatte.

Der dreiste Pongauer sieht indessen keine Schuld bei sich. Er gab an, dass er ja nicht wisse, wie er seinen Arbeitsweg ohne Auto bestreiten solle. Warum der 22-jährige Lenker seinen Führerschein abgegeben hat, konnte die Polizei noch nicht ermitteln. Die Bezirkshauptmannschaft Pongau gibt diesbezüglich auch keine Informationen weiter. „Die jeweilige Strafe ist immer im Einzelfall aufgrund der Vorstrafen zu beurteilen“, erklärt Roman Mair von der Bezirkshauptmannschaft Pongau.

Strafen bis zu 2180 Euro können anfallen

Wer ein Fahrzeug lenkt, obwohl ihm das von der Polizei verboten wurde, muss laut Straßenverkehrsordnung (StVO) mit einer Geldstrafe zwischen 36 und 2180 Euro rechnen. Sollte der beschuldigte Lenker das Geld nicht aufbringen können, muss dieser bis zu sechs Wochen ins Gefängnis wandern. Die Gründe, warum jemand seinen Führerschein abgibt, sind vielfältig: Raserei, Alkohol am Steuer oder auch die verbotene Benützung des Pannenstreifens.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.