08.06.2020 14:47 |

Vergleiche bestätigen:

Durch Schutzmasken kam es zu weniger Ansteckungen

Die Wirkung einer allgemeinen Pflicht für Schutzmasken ist unter Experten umstritten. Eine aktuelle Studie hat nun die Schutzwirkung einer solchen Maßnahme in unterschiedlichen Städten verglichen. Dabei zeigte sich, dass die allgemeine Pflicht beim Einkaufen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln offenbar deutlich zur Eindämmung der Corona-Pandemie beiträgt.

Als erste größere deutsche Stadt hatte Jena in Thüringen bereits am 6. April das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zur Pflicht gemacht - wesentlich früher als alle anderen Landkreise und Städte Deutschlands. Wissenschaftler von vier Universitäten haben nun die Entwicklung der Infektionszahlen in Jena mit vergleichbaren Städten verglichen, wo die Maskenpflicht erst später eingeführt wurde. Dabei zeigte sich, dass die Zahl der registrierten Infektionen in Jena nach der Umsetzung der Maßnahme nur noch schwach anstieg.

Deutlicher Unterschied bei Infektionen
Nach den Berechnungen der Forscher gibt es „eine signifikante Kluft zwischen den Fallzahlen in Jena und der Vergleichsgruppe ohne Maskenpflicht“. 20 Tage nach der Einführung der Maskenpflicht in Jena sei die Gesamtzahl der dort registrierten Covid-19-Fälle lediglich von 142 auf 158 gestiegen, im Vergleichsmodell hingegen von 143 auf 205. In einem zweiten Schritt verglichen die Forscher die Entwicklung der Fallzahlen in den Städten und Kreisen, welche die Maskenpflicht mit 22. April eingeführt hatten, mit den Fallzahlen der Kommunen, die die Maskenpflicht erst zum 27. April oder später einführten. Auch hier zeigen sich signifikante Unterschiede.

Masken hemmen Luftstrom beim Sprechen
„Die Einführung der Maskenpflicht hat in den jeweiligen Kreisen zu einer Verlangsamung der Ausbreitung von Covid-19 beigetragen“, erklärte Klaus Wälde von der Universität Mainz. Dieses Ergebnis stimmt mit der Einschätzung von Epidemiologen und Virologen überein, wonach ein Mund-Nasen-Schutz den Luftstrom beim Sprechen hemmt und dadurch die Übertragung infektiöser Partikel eindämmt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol