Starkes Zeichen nötig:

Regenbogenfahne soll mehrere Rathäuser zieren

Pünktlich zum „Pride Month“ Juni setze man nun in Klosterneuburg ein klares Zeichen für Gleichberechtigung und Toleranz und hisste die Regenbogenfahne am Rathaus. Auch andere Städte sollen dem Vorbild folgen und auf Übertretungen sowie die Stigmatisierung oder Ausgrenzung von Menschen auf Grund ihrer Hautfarbe oder sexuellen Orientierung aufmerksam machen. 

Klosterneuburg machte es vor, andere Städte könnten jetzt nachziehen. Das Hissen der Regenbogenfahne an Amtshäusern ist, pünktlich zum „Pride Month“ Juni, nun im ganzen Land ein Thema. Dadurch soll ein Zeichen für Gleichberechtigung und gegen die Diskriminierung von Minderheiten gesetzt werden. Geht es nach St. Pöltens VP-Gemeinderat Florian Krumböck, sollte man hier vor allem auch in der Landeshauptstadt vorangehen.

Er meint: „Es wäre ein starkes Zeichen, gezeigt zu bekommen, dass man okay ist, egal, wer man ist oder wen man liebt!“ Gleichzeitig könne man so auch die notwendige Aufmerksamkeit herstellen, meint der Jungpolitiker weiter und verweist auf aktuelle Studienergebnisse die zeigen, dass es auch in Österreich immer noch derartige Zeichen braucht. “In der Schule oder am Arbeitsplatz offen über sein Privatleben zu reden oder sich beim Spaziergang durch die Stadt an der Hand zu halten sind immer noch keine Selbstverständlichkeit, da man Anfeindungen oder negative Konsequenzen befürchtet", analysiert er die Studienergebnisse.

Ein adäquater Vorschlag dazu kommt womöglich von den Neos. Landessprecherin Indra Collini kündigt vor der kommenden Landtagssitzung nun sogar ein eigenes LGBT-Antragspaket an, das neben dem jährlichen Hissen der Regenbogenflagge auch eine Wiedergutmachung für erlittenes Unrecht vorsieht.

Zitat Icon

Die sexuelle Orientierung ist Privatsache und darf auch in Niederösterreich keine Rolle spielen.

NEOS-Landessprecherin Indra Collini

„Eine offene und freie Gesellschaft in einer liberalen Demokratie kann nur bestehen, wenn der Schutz von Minderheitenrechten gelebte Praxis ist“, meint Collini und fordert, die Fahne direkt vor dem Landhaus zu hissen.

Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 18°
starke Regenschauer
18° / 18°
starke Regenschauer
18° / 19°
starke Regenschauer
19° / 21°
starker Regen
16° / 16°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.