05.06.2020 14:17 |

Frass explosive Ananas

Erste Festnahme nach Tod von Elefantendame

Der grauenvolle Tod einer trächtigen Elefantendame in Indien hat am Donnerstag international für Schlagzeilen gesorgt (siehe auch Video oben): Das Tier war wegen einer mit Böllern gefüllten Ananas gestorben. Nun konnte ein Mann festgenommen werden, der im Verdacht steht, in den Elefanten-Tod verwickelt zu sein. Und es gebe noch weitere Verdächtige, wie der Waldminister des Bundesstaates Kerala am Freitag sagte.

Die trächtige Elefantendame hatte die Frucht mit den Feuerwerkskörpern gefressen, die in seinem Maul explodierten, sagte der Chef der örtlichen Wildtierbehörde, Surendrakumar. Dann sei das wilde Tier noch tagelang herumgeirrt und mit dem ungeborenen Jungen vergangene Woche verhungert, weil es wegen der schweren Verletzungen nicht mehr habe fressen können.

Bilder, wie der Elefant in einem Fluss stand und Maul und Rüssel unter Wasser hielt - wohl um die Schmerzen erträglicher zu machen - wurden oft auf den sozialen Netzwerken in Indien geteilt. Tausende forderten eine Bestrafung der oder des Verantwortlichen sowie strengere Tierschutzgesetze.

Mit Böllern gefüllte Ananas seien in der Region nichts Ungewöhnliches, sagte Surendrakumar, der wie viele Menschen in Südindien nur einen Namen hat. Bauern nutzten sie, um Wildschweine von Feldern fernzuhalten. Von einem auf diese Weise verletzten Elefanten habe er jedoch zuvor noch nie gehört, sagte Surendrakumar.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.