04.06.2020 07:48 |

Es war „die Hölle“

Schlimme Vorwürfe gegen „Glee“-Star Lea Michele

Die US-Schauspielerin Lea Michele (33) hat mit einer Entschuldigung auf schlimme Mobbing-Vorwürfe ihrer afroamerikanischen „Glee“-Kollegin Samantha Ware (28) reagiert. „Ich entschuldige mich für mein Verhalten und jedweden Schmerz, den ich verursacht habe“, schrieb Michele am Mittwoch in einem längeren Instagram-Beitrag.

Sie verteidigte sich zugleich, dass sie niemals andere Menschen nach deren Herkunft oder Hautfarbe beurteilt habe. Ware hatte zuvor auf Twitter Vorwürfe erhoben, dass sie bei den "Glee"-Dreharbeiten von Michele gemobbt worden sei. Es sei „die Hölle“ gewesen. Sie werde diese „traumatischen Mikroaggressionen“ niemals vergessen.

Zu George Floyd geäußert
Ware tat ihre Vorwürfe kund, nachdem Michele bei dem Kurznachrichtendienst ihr Beileid für den Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt bekundet hatte. „George Floyd hat dies nicht verdient. Das war kein Einzelfall und es muss ein Ende haben“, schrieb Michele zu dem Hashtag #BlackLivesMatter.

Sie wollte damit ihre Unterstützung für die afroamerikanische Gemeinde zum Ausdruck bringen, erklärte Michele am Mittwoch in ihrem Instagram-Post. Nach Kritik habe sie nun über ihr eigenes Verhalten nachgedacht und darüber, wie sie von anderen wahrgenommen worden sei. Sie lerne daraus und wolle sich in der Zukunft besser verhalten, vor allem auch für ihr Kind. Die schwangere Schauspielerin erwartet mit Ehemann Zandy Reich ihr erstes Kind.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.