30.05.2020 17:00 |

„Gute Nachrichten“

Das „Plaudertischerl“ bringt Menschen zusammen

Soziale Isolation und Einsamkeit wiegen schwer und machen krank - das weiß man nicht erst seit COVID-19. Die Diakonie geht dagegen an: Sie will jetzt mit dem „Plaudertischerl“ in teilnehmenden Lokalen gesprächsbereite Menschen zusammenbringen.

In Österreich leben ca. 214.000 Menschen über 60Jahre in sozialer Isolation. Vermehrt betroffen sind auch Alleinerzieher, chronisch Kranke, Migranten und Co. „Mit dem Plaudertischerl wollen wir einen Raum bieten, in dem wir uns barrierefrei begegnen und ins Gespräch kommen können“, erklärt Alexandra Gröller,Geschäftsführung Diakonie Flüchtlingsdienst & Diakonie Eine Welt Sozial. Es funktioniert ganz einfach: In den teilnehmenden Betrieben sind Tische ausgeschildert, an die sich Menschen setzen können, die gesprächsbereit sind und sich mit anderen am Tisch austauschen möchten.

Dabei gibt es keinen Konsumzwang: „Soziale Isolation geht oft einher mit einem einkommensschwachen Haushalt“, so Gröller. Das Plaudertischerl soll aber allen offen stehen, egal, ob alt, jung, einheimisch, zugereist, reich oder nicht. Gröller: „Je vielfältiger die Leute sind, die Platz nehmen, desto fruchtvoller wird es sein.“ Das Plaudertischerl ist ein Projekt der Diakonie Eine Welt Sozial, gefördert vom Fonds Soziales Wien und Soziale Innovation Wien. Betriebe, die dabei sein möchten, können sich gerne melden!

Alle Infos sind online unter www.plaudertischerl.at abrufbar.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.