26.05.2020 21:00 |

Urlaub ohne Quarantäne

Südtirol buhlt mit Gratis-Covid-Test um Touristen

Mit der für 3. Juni erwarteten Wiederaufnahme der Reisefreiheit in Italien samt der Öffnung der Grenzen für EU-Bürger werden Urlauber nach Italien reisen können, ohne sich einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen zu müssen. „Nichts steht mehr einem Italien-Urlaub im Weg“, sagte der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher am Dienstag und legte noch eins drauf: Beim Werben um vor allem deutsche Urlauber will Südtirol Touristen künftig Gratis-Tests auf das Coronavirus anbieten. 

Das Test-Angebot an die Urlauber sei nicht verpflichtend, sondern „ein Service“, sagte Kompatscher dem Radiosender Rai 1. Dabei ginge es sowohl um Antikörper-Bluttests als auch um PCR-Tests. Erwogen wird, die Tests in Hotelangebote zu integrieren.

„Vorschriften betreffen nur Einreise nach Österreich, nicht Transit“
Südtirol wirbt derzeit verstärkt um Urlauber, vor allem aus Deutschland - genau wie Österreich. Kompatscher betonte, dass die Durchreise für Deutsche durch Österreich möglich sei: „Die Vorschriften betreffen nur die Einreise nach Österreich und nicht den Transit, daher können deutsche Urlauber nach Italien und Südtirol einreisen.“ Deutsche Bundesländer wie Bayern hätten auch die Quarantäneregel bei der Rückkehr beendet. Österreich hat das noch nicht getan.

Ab dem 15. Juni erwartet der Südtiroler Politiker der ÖVP-Schwesterpartei SVP dann insgesamt keinerlei Beschränkungen für deutsche Urlauber mehr. Südtirol hat in der Corona-Epidemie bis dato rund 2600 Infektionen und 290 Tote gemeldet.

Österreich und Italien für Ende der "Abnormalität"
Italien will seine Grenzen am 3. Juni für EU-Bürger öffnen, was für Österreich offenbar zu früh ist. Das Nachbarland zählt zu den von der Coronavirus-Pandemie am stärksten betroffenen Staaten. 230.158 Menschen wurden laut Johns-Hopkins-Universität bisher positiv auf das Virus getestet, knapp 33.000 Menschen starben. Wegen der Grenze Italiens mit Slowenien ist Österreich auch bei der Öffnung der Grenze nach Slowenien zurückhaltend. Allerdings ist jüngst Bewegung in die Gespräche zwischen Österreich und seinen südlichen Nachbarländern gekommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.