Zu stark beschleunigt

Motorradfahrer verliert eigene Ehefrau am Sozius

Weil er zu stark am „Gas“ gedreht hat, verlor ein Motorradfahrer in Oberösterreich seine am Sozius mitfahrende Ehefrau. Die 33-Jährige stürzte rücklings auf den Boden, verletzte sich dabei schwer und wurde ins Krankenhaus nach Steyr geflogen.

Der Biker (30) aus dem Bezirk Steyr-Land unternahm am Freiatg gemeinsam mit der 33-Jährigen eine Ausfahrt mit dem Motorrad. Bei der Tour fuhr die Frau am Sozius mit. Die beiden fuhren gegen 11.15 Uhr auf der Eisenbundesstraße von der Steiermark kommend in Richtung Weyer an der Enns.

Rettungshelikopter im Einsatz
Unmittelbar nach der Abzweigung Kleinreifling beschleunigte der Lenker sein Zweirad. Dies dürfte seine Frau überrascht haben, sie verlor den Halt und stürzte rücklings vom Motorrad. Dabei erlitt die Frau schwere Verletzungen. Die 33-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr geflogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.