Bürger geschockt

Betroffenheit nach feiger Messer-Attacke

Der Amoklauf in Baden sitzt den Bewohnern der Kurstadt auch noch am Tag danach tief in den Knochen. Während die Polizei die genauen Hintergründe ermittelt - siehe Seiten 18/19 unserer heutigen Printausgabe - ist der Vorfall in der Kurstadt natürlich Gesprächsthema Nummer eins: „Es war wie im Horrorfilm, die Blutflecken sieht man noch überall.“

„Der Täter stand mitten in unserem Garten, und dann kam auch schon die Polizei. Alles ging wirklich schnell“, schildert Wolfgang Stöckelmayer seine Eindrücke von der Horrornacht. Die Meinungen über die Hintergründe der Bluttat gehen natürlich in die verschiedensten Richtungen. Einerseits herrscht die Befürchtung, dass die Gewalt jetzt auch in die ruhigsten Gegenden des Landes kommt. Andererseits wird von einer verwirrten Einzeltat gesprochen.

Passantin Ruth Frank fühlt sich jedenfalls nicht mehr so sicher: „Ich war nur eine Viertelstunde vor der Tat im Weikersdorfer Park spazieren, und zu Hause hörte ich dann noch den Lärm. Die Situation ist jedenfalls besorgniserregend.“ Vor allem das Sicherheitsgefühl dürfte nun vielerorts erschüttert worden sein. Die Gegend rund um den Tatort war bislang eher als friedlich und abgelegen bekannt. Nur ein beliebter Spielplatz und das Rollettmuseum sorgten für erhöhten Besucherandrang. Gewalt oder Pöbeleien gab es überhaupt nicht. Anrainerin Gabi Kinder beispielsweise saß in ihrer Küche, sah den Polizeieinsatz und verstand die heile Welt in Baden nicht mehr: „Es war völlig skurril. So ein Vorfall war in unserer Gegend eigentlich undenkbar.“ Unterkriegen lässt sich von der Bluttat aber niemand. Zu beliebt sind die Spaziergänge in Park und Umgebung. Hundebesitzerin Elisabeth Werkmann lässt sich den Tag natürlich nicht vermiesen: „Ich wohne zwar hier in der Nähe, hab aber nicht wirklich etwas mitbekommen. Ich werde mir auch weiterhin mit meinem ,Grappa‘ die Füße vertreten“, so Werkmann.

Der Kurort dürfte sich also bald wieder in Sicherheit wiegen.

Josef Poyer & Thomas Lauber, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 17°
starker Regen
13° / 19°
Regen
15° / 19°
starker Regen
15° / 20°
Regen
12° / 16°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.